"CDU und UWA unterzeichnen Koalitionsvertrag „Gemeinsam für Alsfeld“

Koalition der letzten Jahre wird trotz absoluter CDU-Mehrheit fortgesetzt

ALSFELD Mit der Unterzeichnung ihres Koalitionsvertrages gehen die Alsfelder Christdemokraten und die Unabhängige Wählergemeinschaft Alsfeld (UWA) am kommenden Donnerstag gemeinsam in die konstituierende Sitzung der Alsfelder Stadtverordnetenversammlung, um die erfolgreiche Arbeit der letzten fünf Jahre auch in der nun beginnenden Legislaturperiode bis 2026 fortzusetzen.

CDU-FRAKTION in Alsfelder Stadtverordnetenversammlung konstituiert

Alexander Heinz als Fraktionsvorsitzender wiedergewählt

EIFA Zwei Wochen nach der Kommunalwahl hat sich nun die frisch gewählte Stadtverordnetenfraktion der Alsfelder Christdemokraten, die künftig über 19 der 37 Stadtverordnetensitze und somit über eine absolute Mehrheit im Alsfelder Parlament verfügt, konstituiert und einen Vorsitzenden gewählt. Wegen der notwendigerweise geheimen Wahl fand die Sitzung in Präsenz in der Eifaer Turnhalle statt, wo für die knapp 30 CDU-Vertreter genügend Platz war, um die Corona-Regeln einzuhalten.

Große Freude bei den Christdemokraten über absolute Mehrheit

Alsfelder Wahlergebnis ist Bestätigung und Ansporn zugleich.

ALSFELD. Als das Ergebnis der Kommunalwahl für Alsfeld feststand, war die Freude bei den Alsfelder Christdemokraten groß. Spitzenkandidat Bürgermeister Stephan Paule und Parteivorsitzender Alexander Heinz bezeichneten die mit 52,28 Prozent erreichte absolute Mehrheit als „historischen Sieg für die Alsfelder CDU“, die in der ehemaligen SPD-Hochburg Alsfeld gegenüber 2016 nochmals 4 Prozent zulegen konnte.

CDU-Alsfeld und Bürgermeister Paule wollen gemeinsam weiter gestalten

Christdemokraten werben um Unterstützung am kommenden Wahlsonntag

Seit der Kommunalwahl vor fünf Jahren wird die erfolgreiche Arbeit von Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule (CDU), der seit 2013 im Amt ist, auch durch eine bürgerliche Mehrheit aus CDU und UWA in der Stadtverordnetenversammlung getragen und konstruktiv unterstützt. Am kommenden Sonntag wird nun die Alsfelder Stadtverordnetenversammlung neu gewählt und die Alsfelder Bürgerinnen und Bürger können mit ihren Stimmen über den Kurs der nächsten fünf Jahre entscheiden.

CDU Alsfeld: Die wundersame Wende des Herrn Riese

Alle bisherigen Beschlüsse der Stadt zum das Gewerbegebiet „Am Weißen Weg“ waren einstimmig – auch mit den Stimmen von Michael Riese.

 ALSFELD. „Nur als unglaubwürdiges, reines Wahlkampfgetöse können die jüngsten öffentlichen Äußerungen des ALA-Spitzenkandidaten Michael Riese zur Ausweisung des Gewerbegebietes „Am Weißen Weg“ an der A5 interpretiert werden,“ gibt der Alsfelder CDU-Stadtverband einer Pressemitteilung zu bedenken. Er führt dabei als Beleg das bisherige Abstimmungsverhalten von Riese und seiner ALA-Fraktion in den städtischen Gremien ins Feld.

 

Finanzminister besucht Alsfeld virtuell

Boddenberg im Live-Talk mit der Alsfelder CDU

 ALSFELD. Am vergangenen Donnerstag lud der CDU-Stadtverband Alsfeld zu einem Online-Bürgergespräch mit dem hessischen Finanzminister Michael Boddenberg ein. Nachdem man in der vorangegangenen Woche bereits mit der Fraktionsvorsitzenden der hessischen CDU, Ines Claus zum politischen Aschermittwoch einen prominenten Gast gewinnen konnte, schaltete sich nun der hessische Finanzminister digital zu den Alsfelder Parteifreunden. Über 50 Personen durfte der Stadtverbandsvorsitzende Alexander Heinz live zugeschaltet über Webex und Youtube begrüßen.

Live-Talk mit Hessens Finanzminister Michael Boddenberg

CDU Alsfeld lädt zur öffentlichen Videokonferenz

 ALSFELD Nach dem gelungen Auftakt mit CDU-Fraktionschefin Ines Claus in der letzten Woche wird sich am kommenden Mittwoch der Hessische Finanzminister Michael Boddenberg MdL zur öffentlich zugänglichen Videokonferenz der Alsfelder Christdemokraten zuschalten.

Agitation des BUND Vogelsberg gefährdet die Entwicklung unserer Stadt

CDU unterstreicht die Bedeutung des neuen Industriegebietes für die dynamische Entwicklung Alsfelds

 „Das der BUND gegen das geplante Gewerbegebiet „Am weißen Weg“ mit seiner gestern veröffentlichten Pressemeldung vorgeht, ist unverantwortlich gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt und richtet sich gegen die nachfolgende Generation, die in Ihrer Heimat, der Stadt Alsfeld verwurzelt ist und die auch künftig hier leben und arbeiten möchte.“ Damit leitet der Alsfelder CDU Partei- und Fraktionsvorsitzende Alexander Heinz die Antwort seiner Partei auf die Pressemeldung des BUND Vogelsberg vom Samstag ein. „Der BUND stellt sich in vollem Bewusstsein gegen die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt und der gesamten Region. Wie bereits beim Lückenschluss der A49 oder der Ortsumgehung Wartenberg werden Ideologie und eine verklärte Sicht auf Naturschutzbelange vor das Wohl der Menschen gestellt.“

Von neuen Gewerbe- und Neubaugebieten bis zur Attraktivierung von Innenstadt und Dorfkernen

CDU-Stadtverband Alsfeld stellt sein Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2021 vor.

 ALSFELD. Am 14. März 2021 ist Kommunalwahl. Nun hat der CDU-Stadtverband ein vollständiges Wahlprogramm zur Alsfelder Stadtpolitik vorgestellt. „An oberster Stelle steht dabei, wie in so vielen Teilen unseres Lebens, die Bewältigung und Überwindung der Folgen der Corona-Pandemie,“ betonten Vorsitzender Alexander Heinz und Spitzenkandidat Bürgermeister Stephan Paule bei der Vorstellung des Programms.

Videokonferenz statt Heringsessen

CDU Alsfeld lädt zum Talk mit Fraktionschefin Ines Claus.

ALSFELD Seit nunmehr 38. Jahren treffen sich die Alsfelder Christdemokraten zum traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch, um in geselliger Runde zu „politisieren“ und den hochkarätigen Gastrednern zu lauschen. So sollte dies auch 2021, genau vier Wochen vor der Kommunalwahl wieder sein, doch pandemiebedingt mußte der Alsfelder CDU-Vorstand sich zur 38. Auflage etwas anderes einfallen lassen und so wird man sich am 17. Februar 2021 zu einer öffentlichen Videoschalte mit Ines Claus, der Fraktionsvorsitzenden der CDU im Hessischen Landtag eben im Internet versammeln.

Gelungene Premiere: Digitale Programmklausur der Alsfelder CDU

Kommunalwahlprogramm unter dem Motto: ALSFELD KANN ZUKUNFT.

 ALSFELD Zu einer virtuellen Programmklausur schalteten sich die Alsfelder Christdemokraten am vergangenen Samstag mit gut 40 Teilnehmern zu einer Videokonferenz zusammen. Die politischen Ziele für die nächste Legislaturperiode in der Alsfelder Stadtverordnetenversammlung sollten festgelegt werden. Unter dem Motto „ALSFELD KANN ZUKUNFT.“ soll Bewährtes mit Neuem verbunden werden.

Aufruf: „Meine Idee für Alsfeld“

Für die Kommunalwahl am 14. März 2021 wollen die Alsfelder Christdemokraten gern Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern in ihr Programm aufnehmen.

 ALSFELD. Am 14. März 2021 ist Kommunalwahl. Neben der Alsfelder Stadtverordnetenversammlung werden die Ortsbeiräte und der Kreistag des Vogelsbergkreises gewählt. Die Alsfelder CDU will Anregungen aus der Bürgerschaft in ihr Wahlprogramm aufnehmen.

„Holz-Qualität aus Crainfeld“

CDU Grebenhain und Dr. Mischak zu Besuch bei Schreinerei Flach

 

Grebenhain/Crainfeld . Zu einem weiteren Firmenbesuch kamen kürzlich der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Jens Mischak und Vertreter der Grebenhainer CDU in die Schreinerei Flach nach Crainfeld. 

„Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not“

CDU Alsfeld begrüßt, dass durch Abbau von Fehlbeträgen und Rücklagen von 7,2 Mio. Euro seit 2014 der städtische Haushalt trotz Corona ausgeglichen werden kann.

ALSFELD. „Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not“, ist ein altes Sprichwort, das nach Meinung der Alsfelder CDU ziemlich genau auch auf die Haushaltspolitik der Stadt seit dem Amtsantritt von Bürgermeister Stephan Paule im September 2013 passt. Durch deutlich erkennbare Erfolge bei der Haushaltskonsolidierung der Stadt seit Paules Amtsantritt seien Rücklagen geschaffen worden, die nun bei der Überwindung der Haushaltsfolgen der Corona-Krise unverzichtbar seien.

Langfristig zahlreiche Arbeitsplätze und neue Unternehmen

CDU-Alsfeld informiert sich über 44 Hektar großes Industriegebiet „Am Weißen Weg“.

ALSFELD. Gut 30 Personen machten sich bereits vor einigen Wochen vor Inkrafttreten der schärferen Corona-Regeln auf Einladung der Alsfelder CDU ein eigenes Bild von den Plänen der Stadt Alsfeld, ein 44 Hektar großes Industriegebiet an der B62 zwischen Alsfeld und Eifa zu entwickeln.

Ortsdurchfahrt Billertshausen – Baustelle im Zeitplan

Der CDU-Stadtverband Alsfeld hatte Hessen Mobil zu einer Begehung der Baumaßnahme OD Billertshausen eingeladen.

ALSFELD-BILLERTSHAUSEN. „Das Gemeinschaftsprojekt von Hessen Mobil, Stadt, und Stadtwerken ist im Zeitplan“. Diese Botschaft nahmen über 20 Interessierte aus Billertshausen und der ganzen Stadt Alsfeld beim Begehungstermin vor Ort mit, der auf Einladung des CDU-Stadtverbandes Alsfeld stattgefunden hatte. Stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender Frank Jungk konnte neben dem Regionalbevollmächtigten Ulrich Hansel und Michael Bauer von Hessen Mobil auch Ortsvorsteher Lothar Kleine, Kai-Uwe Razinger als CDU-Kandidat für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung 2021 und Bürgermeister Stephan Paule begrüßen.

Neue KITA – Pädagogischer und baulicher Fortschritt im Einklang

Über 30 Interessierte nahmen an der Besichtigung der Baustelle für die neue KITA Wichtelland in der Alsfelder Feldstraße auf Einladung des CDU-Stadtverbands teil.

ALSFELD. „Eine Kindertagesstätte, bei der baulicher und pädagogischer Fortschritt im Einklang sind“, war das Fazit der Besichtigung der Baustelle des Neubaus der städtischen KITA Wichtelland in der Alsfelder Feldstraße. Zu dem öffentlichen Termin auf Einladung des CDU-Stadtverbandes Alsfeld konnte der stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende Frank Jungk insgesamt 35 Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Neben einigen Kommunalpolitikern der CDU waren darunter zahlreiche Nachbarn und interessierte Alsfelder. Ebenfalls von den Organisatoren eingeladen standen Bürgermeister Stephan Paule, Architekt Dr. Stefan Strack und KITA-Leiterin Simone Smakal für politische, bauliche und pädagogische Fragen zur Verfügung.

Bgm. Stephan Paule (Alsfeld) in den CDU-Landesvorstand gewählt

Paule folgt im Landesvorstand der CDU Hessen auf Kurt Wiegel, der nach 12 Jahren nicht mehr antrat – Bouffier gratuliert.

WILLINGEN (UPLAND)/ VOGELSBERGKREIS. In den Landesvorstand der CDU Hessen wurde auf dem 115. Parteitag in Willingen (Upland) der Alsfelder Bürgermeister und CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag des Vogelsbergkreises Stephan Paule gewählt. Er folgt damit auf Kurt Wiegel, der dem Landesvorstand 12 Jahre lang angehört hatte und der erste Vogelsberger überhaupt in diesem Gremium war.