Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
Viele Themen beim CDU-Bürgergespräch in Billertshausen
BILLERTSHAUSEN Trotz strahlendem Sonnenschein und bestem Gartenwetter am Montagabend folgten zahlreiche Billertshäusener Bürger der Einladung des CDU-Stadtverbandes zum Bürgergespräch ins Schützenhaus.
weiter

Zum erfolgreichen Abschluß der Koalitionsgespräche mit den Unabhängigen Wählern Alsfeld (UWA) hat der CDU-Stadtverband Alsfeld seine Mitglieder am Mittwoch, dem 13. April um 20 Uhr zu einer Mitgliederversammlung in das Hotel Zur Erholung geladen. Dort soll der Koalitionsvertrag zwischen CDU und UWA für die Wahlperiode 2016 bis 2021 beschlossen werden, teilt der CDU-Vorsitzende Alexander Heinz mit. 

weiter

Artikelbild
Der neue Fraktionsvorstand der Alsfelder CDU-Stadtverordnetenfraktion: Frank Jungk, Tobias Behlen, Alexander Heinz, Achim Merle und Anja Kierblewski (v.l.)
CDU-Fraktion geht mit neuem Führungsteam in die neue Legislaturperiode
Konstituierende Sitzung der 18 CDU-Mandatsträger wählt Alexander Heinz zum neuen Vorsitzenden. Tobias Behlen, Frank Jungk, Anja Kierblewski und Achim Merle werden Stellvertreter.

weiter

Artikelbild
Referat des Hessischen Finanzministers (v. l.): MdL Kurt Wiegel (CDU), CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak, Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, CDU-Spitzenkandidat Stephan Paule und CDU-Stadtverbandschef Alexander Heinz.
Endspurt im Wahlkampf eingeläutet / Hessens Finanzminister widerspricht SPD-Stimmungsmache / Historische Chance für Alsfelder CDU.
Bei einer Wahlkampfveranstaltung der CDU im Alsfelder Stadtteil Liederbach hat Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (CDU) am Mittwochabend energisch Behauptungen zurückgewiesen, wonach das Land Gemeinden und Städte zwingen würde, Hebesätze bei der Grundsteuer und Gewerbesteuer anzuheben. Das sei der „Stuss des Jahrhunderts“, sagte der CDU-Finanzexperte und widersprach damit anderslautenden Darstellungen der Sozialdemokraten in Hessen.

 

weiter

Artikelbild
Beim Frühschoppen berichtet MdL Kurt Wiegel aus der Hessischen Landeshauptstadt und die Maßnahmen zur Unterstützung der Kommunen.
Ortsrundgang und Frühschoppen des CDU-Stadtverbandes Alsfeld in Lingelbach mit Landtagsabgeordnetem Kurt Wiegel.
Zum politischen Frühschoppen hatte die CDU-Alsfeld ins Gasthaus Gischler in Lingelbach geladen, wo der Landtagsabgeordnete Kurt Wiegel (CDU) einiges an Informationen für die Gäste zu bieten hatte. Ausführlich schilderte er, mit welchen Maßnahmen die schwarz-grüne Landesregierung den Kommunen unter die Arme greift. 
weiter

Artikelbild
Beim CDU-Bürgergespräch in Eudorf zog auch Ortsvorsteher Edgar Merle (2. v. r.) eine positive Bilanz der Arbeit des Ortsbeirates und bat die Wähler um Unterstützung für die Alsfelder CDU.
CDU-Alsfeld: „Wirtschaftsförderung und solide Haushaltsführung sind unser Alleinstellungsmerkmal“

In den beiden Alsfelder Ortsteilen war diese Woche der CDU-Stadtverband Alsfeld zu Besuch und stellte im Rahmen von Bürgergesprächen das Programm zur Kommunalwahl am 06. März und die zur Wahl stehenden Kandidaten vor.

weiter

Artikelbild
Bürgergespräch in der „Gaststätte zum Mühlengrund“ in Angenrod. Vorstands- und Fraktionsmitglieder und Kandidaten für die Kommunalwahl im Gespräch mit Bürgern.
Wunsch nach Ausweitung von Betreuungszeiten
Zunächst stellten jedoch die drei Spitzenkandidaten Stephan Paule, Berthold Rinner und Alexander Heinz das umfangreiche Wahlprogramm der Alsfelder CDU vor, daß in der vergangenen Woche auch an alle Alsfelder Haushalte verteilt wurde. Daher beschränkten sich die Vorträge von Stephan Paule auf die erfolgreiche Bilanz in der Wirtschaftsförderung und die Verbesserungen beim Haushalt der Stadt, von Berthold Rinner auf die Ziele der Wirtschaftsförderung und von Alexander Heinz auf die Verbesserungen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und auf die Verkehrssituation in der Stadt und gerade den Ortsteilen an den Bundesstraßen. Ortsvorsteher Axel Möller berichtete über den Ort und ermahnte die CDU-Politiker, daß das „Mutterschiff Alsfeld die Ortsteile nicht vergessen dürfe.“

weiter

Schlechte und unvollständige Recherche von Pro Bus&Bahn
Die Aussagen des Fahrgastverbandes Pro Bus&Bahn aus einer Pressemeldung vom 23.02.20016 können aus Sicht des CDU-Stadtverbandes Alsfeld nicht unkommentiert stehen gelassen werden. Hier wird nämlich behauptet, daß die Wahlprogramme der zur Kommunalwahl in Alsfeld antretenden Parteien - bis auf Ausnahme der ALA – keine Aussagen zu Themen des ÖPNV (Öffentlicher-Personen-Nahverkehr) enthalten. Diese Meldung ist schlichtweg falsch und dazu schlecht recherchiert. An die Adresse von Pro Bus&Bahn gerichtet, führt der CDU-Vorsitzende Alexander Heinz aus: " In unserem an alle Alsfelder Haushalte verteilten Wahlprogramm für die Stadt Alsfeld steht zum einen bei den „30 Projekten für Alsfeld“ der Beitrag von Andreas und Monika Erler, deren Forderung den Stadtbus zu erhalten wir in unser Programm aufgenommen haben. Zum anderen unter Punkt 3 Verkehr, hier Unterpunkt 3.2 Erhaltung des Stadtbusses. Zitat“ Auf unsere Initiative aus dem letzten Jahr hin, wird es auch künftig einen Alsfelder Stadtbus geben, der die Mitnahme von Kinderwagen und Rollatoren ermöglicht und somit die Mobilität in Alsfeld seniorengerecht, jugendgerecht und zukunftsorientiert sicherstellt.“

weiter

Am kommenden Mittwoch, dem 24. Februar lädt der CDU Stadtverband Alsfeld zum Bürgergespräch in die Kickerscheune in Hattendorf ein.  Neben dem Austausch mit interessierten Bürgern werden die Spitzenkandidaten zur Kommunalwahl am 06. März 2016 Teile des Alsfelder CDU-Programms vorstellen. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

weiter

Artikelbild
CDU-Alsfeld mit den beiden Einrichtungsleiterinnen vor Ort auf dem städtischen Grundstück in der Feldstraße: Bürgermeister Stephan Paule, Simone Smakal, Angela Lukosek, Berthold Rinner, Klaus-Dieter Behlen, Michael Refflinghaus, Edgar Merle, Hans Georg Kn
Gemeinsam mit den Leiterinnen der KiTa Wichtelland und der Krabbelstube Flohütte informierten sich Mitglieder der Alsfelder CDU vor Ort in der Feldstraße über den geplanten Standort eines modernen KiTa-Gebäudes, in dem beide Einrichtungen zusammen gelegt werden sollen.

weiter

Suche
Termine
weitere Termine